• Komische Oper

    Anzeige „Wir sprechen auch Türkisch“

    Seitdem Killer Hakan seinen afghanischen Chopin nur noch aus der Zauberflöte pafft und uns regelmäßig beim Tchaikowsky-Latte davon vorschwärmt, wie sehr Otello sein Leben verändert hat, dachten wir schon, er leide unter einem klassischen Sommernachtstrauma. Doch spätestens als er uns bei einer Runde hausgemachten Bachlava rüh- rend beichtete, dass er seine Pistole mittlerweile nur noch mit Mozartkugeln lädt, hat sogar uns die Walküre geküsst.
    Zu verdanken haben wir das alles Berlins‘ Berghain der Intellektuellen – der Komischen Oper, die jetzt ihre Stücke auf Untertiteln in Deutsch, Englisch, Französisch und Türkisch übersetzt. Auch wenn wir selbst nur Beethoven von klassischer Musik verstehen, fanden wir das Ganze so toll, dass wir ihnen dafür eine Anzeigenkampagne aus der Partitur schütteln mussten. Hip Hop.